AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen des Onlineshops "baffi"


1. Geltungsbereich
2. Vertragsschluss
3. Preise
4. Zahlungsarten und -bedingungen
5. Liefer- und Versandbedingungen
6. Mängelhaftung
7. Anwendbares Recht
 

1. Geltungsbereich

1.1. Diese Geschäftsbedingungen ("AGB") von Annette Neininger (nachfolgend
"Verkäufer") gelten für alle Verträge, die ein Verbraucher oder Unternehmer
(nachfolgend "Kunde") mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer in
seinem Online-Shop dargestellten Waren und/oder Leistungen abschließt.
Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden
widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2. Ein Verbraucher im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist
jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt,
der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen
Tätigkeit zugerechnet werden kann. Ein Unternehmer im Sinne dieser
Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jede natürliche oder juristische Person
oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines
Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbstständigen beruflichen oder
gewerblichen Tätigkeit handelt.
 

2. Vertragsschluss

2.1. Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Produktdarstellungen
stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar, sondern
dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

2.2. Der Kunde kann das Angebot telefonisch, schriftlich, per
E-Mail oder über das im Online-Shop des Verkäufers integrierte
Online-Bestellformular abgeben. Bei einer Bestellung über das
Online-Bestellformular gibt der Kunde nach Eingabe seiner persönlichen Daten
und durch Klicken des Buttons "Kaufen" im anschließenden
Schritt des Bestellprozesses ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in
Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Vor verbindlicher Abgabe
der Bestellung können alle Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und
Mausfunktionen korrigiert werden. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor
verbindlicher Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster
angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tastatur- und
Mausfunktionen korrigiert werden.

2.3. Der Verkäufer wird den Zugang des Angebots des Kunden unverzüglich
auf elektronischem Wege (E-Mail) bestätigen: diese Bestätigung stellt keine
einen Vertragsabschluss bewirkende Annahme des Angebots dar. Die Angebots-
annahme erfolgt seitens des Verkäufers. Der Verkäufer kann das Angebot des
Kunden durch eine schriftliche (Brief) oder elektronisch übermittelte (E-Mail) Auftrags-
bestätigung oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von fünf Tagen annehmen.
Der Verkäufer ist berechtigt, die Annahme der Bestellung abzulehnen.

2.4. Die Bestelldaten werden vom Verkäufer gespeichert und können vom
Kunden nach Absendung seiner Bestellung über das passwortgeschützte
Kundenkonto abgerufen werden. Die Bestelldaten werden dem Kunden nach
Absendung seiner Bestellung in Textform zugeschickt. Gleiches gilt für die
Vertragsbestimmungen einschließlich dieser AGB.

2.5.Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per
E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat
sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene
E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom
Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der
Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom
Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten
versandten Mails zugestellt werden können.
 

3. Preise

Die angegebenen Preise des Verkäufers sind Endpreise und enthalten die
gesetzliche deutsche Umsatzsteuer. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende
Liefer- und Versandkosten werden bei der jeweiligen Produktdarstellung im
Angebot gesondert angegeben.
 

4. Zahlungsarten und -bedingungen

Für Lieferungen innerhalb Deutschlands bieten wir folgende
Zahlungsmöglichkeiten an, sofern in der jeweiligen Produktdarstellung im
Angebot nichts anderes bestimmt ist: Vorkasse per Überweisung,
Sofortüberweisung und Paypal.
Die Auslieferung der Bestellung an den Kunden erfolgt unverzüglich,
nachdem der Rechnungsbetrag der Bestellung auf dem Geschäftskonto des
Verkäufers eingegangen ist.

4.1 Vorkasse per Überweisung: Bei der Auswahl dieser Zahlungsart wird
Ihnen mit der Bestätigungsemail das Geschäftskonto von baffi angegeben, auf
das Sie innerhalb von 10 Tagen die Überweisung des vollständigen
Rechnungsbetrages getätigt haben müssen.

4.2 Sofortüberweisung (Direkt-Überweisungsverfahren der Payment Network
AG): Mit Sofortüberweisung stellen Sie noch während Ihrer Bestellung bequem
eine Überweisung über den jeweiligen Betrag in Ihr Online-Banking-Konto ein.
Wir erhalten nach Abschluss der Sofortüberweisung eine Echtzeitbestätigung.
Die Ware gilt daher nach Abschluss des Bestellvorgangs als bezahlt und wird
von baffi an Sie versendet.

4.3 PayPal: Bei Zahlung über den Onlineanbieter PayPal müssen Sie dort
registriert sein bzw. sich erst registrieren. Sie werden nach dem Abschluss
des Bestellprozesses auf die Seite des Anbieters geleitet und können sich
dort mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns
bestätigen. 

4.4 Kreditkarte: Wir akzeptieren MasterCard und Visa. Bei Bestelleingang
buchen wir den Rechnungsbetrag von Ihrer Kreditkarte ab. Die Ware gilt somit
als bezahlt und wird zugesandt.
 

5. Liefer- und Versandbedingungen

5.1. Die Lieferung von Waren erfolgt regelmäßig auf dem Versandwege und an
die vom Kunden angegebene Lieferanschrift. Bei der Abwicklung der
Transaktion ist die in der Bestellabwicklung des Verkäufers angegebene
Lieferanschrift maßgeblich.

5.2. Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer
zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde
die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde
durch verweigerte Annahme sein Widerrufsrecht ausübt, wenn er den Umstand,
der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat
oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung
verhindert war, es sei denn, dass der Verkäufer ihm die Leistung eine
angemessene Zeit vorher angekündigt hatte.
 

6. Mängelhaftung

Es gilt die gesetzliche Mängelhaftung.
 

7. Anwendbares Recht

7.1. Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der
Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den
internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese
Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende
Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen
gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

7.2. Die Vertragssprache ist Deutsch.